5 Lebensstärken, die du in der Schule nicht lernst

Wie Frauen ihre Stärke für eine neue Arbeitswelt einbringen können

Zu Beginn meines Interviews erfährst du zuerst etwas über meine 5 Kurse, die ich erstellt habe, um allen Frauen die Möglichkeit zu geben ihre ureigensten Stärken und ihre Autorität wieder zu entdecken und zu entwickeln. Und daraus entwickelt sich dann schnell ein Gespräch über Geschlechterrollen, männlich geprägte Unternehmenswelten und meine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse.

Ich habe diese Kurse entwickelt, weil es Themen sind, die mich immer selbst sehr interessiert haben. Gerade in der Reflexion meiner eigenen Angestelltenzeit. Ich nenne es Persönlichkeitsentwicklung für den Beruf. Zum Beispiel das Thema Gelassenheit hat mich immer sehr beschäftigt. Insbesondere, wie kann ich das in den Arbeitsalltag bekommen? Denn das theoretische Wissen ist heute weit verbreitet, aber die Frage ist, wie gelingt der Transfer. Und hierfür habe ich mir die 21 Tage Kurse überlegt, weil es mir ein Anliegen war Frauen auf ihrem Weg in ein erfülltes Berufsleben zu unterstützen. Die Auswahl der 5 Themen war nicht so schwer, denn sie waren das was ich dachte, was mir geholfen hat und auch anderen helfen würde.

Zum Beispiel ist Gelassenheit etwas, das einem erlaubt mehr Wahlmöglichkeiten bei der Lebensgestaltung zu haben. Und dann fiel mir auf, dass es auch eine wichtige Gabe ist, seiner Intuition zu vertrauen. Und auch die weiteren Themen wie Durchsetzungsvermögen, Selbstreflexion und Eigenverantwortung haben einen starken Einfluss für mich gehabt und immer noch. Diese 5 Themen sind für mich eine Kombination von Stärken, die mir helfen ein selbstbestimmtes glückliches Leben zu führen. Es sind die Stellhebel für den Lebenskurs. Dafür, um das zu beeinflussen, was ich beeinflussen kann und einen guten Umgang zu finden mit den Dingen, die nunmal passieren und so sind wie sie sind.

In diesem Interview geht es auch um Geschlechterrollen und warum gerade Frauen von meinen Kursen profitieren. Die Frage von Jo, ob denn auch Männer an meinen Kursen teilnehmen dürfen, überrascht mich dann. Denn ja – natürlich dürfen sie teilnehmen. Bisher ist die Arbeitswelt ist komplett männlich geprägt und es wird Zeit diese Strukturen abzulösen. Und dafür sind die sogenannten weiblichen Energien wichtig. Ich wünsche mir eine Arbeitswelt, in der Menschlichkeit und Empathie nicht als Schwäche angesehen werden und Frauen ihre Kraft nutzen, um genau das in Unternehmen reinzubringen. Und ich weiß, dass auch Männer unter den Strukturen alter, teils toxischer Männlichkeit leiden.

Was ich über mich im Verlaufe der Jahre gelernt habe ist: Das, was ich gut kann muss einfach sein und es muss Spaß machen. Und genau das habe ich versucht in meine Kurse zu bringen. So findet die Verhaltensänderung schon ganz automatisch und ohne große Einstiegshürde statt. Es ist lernen mit dem Unterbewusstsein.

Hier sind die Links zu den einzelnen Kursen und zum Bündel:

21 Tage Gelassenheitspraxis – Bekomme neue Leichtigkeit in dein Arbeitsleben

21 Tage zurück zur Intuition – Reaktiviere deinen 6. Sinn

21 Tage Durchsetzungsvermögen – Grenzen setzen und für sich einstehen

21 Tage Selbstreflexion – Lerne, wie du dir die richtigen Fragen stellst

5 Lebensstärken, die du in der Schule nicht lernst (5 Kurse im Bündel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.