Intuition und Traumjob

Welcher Typ bist du? Team Herz oder Team Verstand? Vielleicht auch beides? (Wenn du es nicht weißt, hier gelangst du zum Test)

Seit bald 10 Jahren befasse ich mich mit dem Thema Traumjob und wie man ihn findet. Auf meiner Suche habe ich verschiedene Aspekte gefunden, die helfen den Traumjob zu finden. Zum einen hilft natürlich planvolles, strategisches Vorgehen. Aber dann ist da noch dieser eine wichtige Teil, der einem hilft die richtige Entscheidung zu treffen. Apropos Entscheidungen treffen… in meiner Welt gibt es sowas wie die falsche Entscheidung nicht. Denn entweder bringt einen das, was man entschieden hat weiter oder aber man bekommt nochmal eine Runde nachsitzen, um besser zu verstehen. Falsch ist dabei eigentlich nur eine Frage der Bewertung und des Schmerzes, den man durch diese Entscheidung erfährt.

Also zurück zu diesem einen wichtigen Teil, der einem hilft die richtige Entscheidung zu treffen. Es ist die Intuition. Ich bin mir sicher, dass du auch schonmal aus den falschen Gründen etwas zu- oder abgesagt hast. Obwohl dir dein Gefühl etwas anderes geraten hat. Mir ist es zumindest schonmal so ergangen. Ich habe einen Job angenommen, obwohl mein Gefühl mir gesagt hat ich sollte das nicht tun. Die Entscheidung war rein Kopf- und Angst-gesteuert. Ich hatte Angst keinen Job zu bekommen und habe beim nächstbesten einfach ja gesagt. Weil der Arbeitgeber so sympathisch war und weil die Arbeitsstelle gleich um die Ecke war und weil sich das so gut mit der Kindererziehung vereinbaren ließ. Aber schon nach dem ersten Tag war ich todunglücklich. Ich hatte das Gefühl ich hätte nur alles schlechter gemacht anstelle von besser. Denn schließlich hatte ich zuvor einen super Job als Arztsekretärin aufgegeben, um eine Ausbildung als Mediengestalterin zu machen. Und da saß ich plötzlich wieder … in einem Büro, mit Diktiergerat und Telefon. Zum Glück brachte ich den Mut auf nach 3 Tagen zu kündigen. Meine Intuition und mein Vertrauen sagten mir, da wartet noch etwas Besseres auf dich. Und genau so war es. Zwei Monate später hatte ich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und bekam meinen ersten Traumjob. Dieses Mal handelte ich total irrational. Ich wollte diesen Job einfach unbedingt haben und ließ mich deshalb auf total irre Arbeitsbedingungen ein. Was sich innerhalb kürzester Zeit zeigen sollte war, dass ich gerade meinen ersten Traumjob ergattert hatte, als Onlineredakteurin und Marketingassistentin.

Wenn du als Leser:in jetzt vielleicht denkst, dass ich ab da gelernt hätte auf mein Gefühl zu hören, dann liegst du falsch. Ich habe noch zig mal nicht auf mein Gefühl gehört und mir die Finger verbrannt. Aber ich habe jedes Mal etwas Gelernt. Deshalb glaube ich nicht an die falsche Entscheidung, schließlich bringt einen alles irgendwie weiter, wenn man bereit ist zu lernen. Eine falsche Entscheidung ist es nur, wenn wir aus den Fehlern nicht lernen.

Aufgrund meiner eigenen Erlebnisse bringe ich das Thema Intuition auch immer mit in meine Coachings ein. Denn wie kann es gelingen den Traumjob zu finden, wenn wir nicht berücksichtigen, wie sich dieser Job anfühlt? Mein Tipp ist: Wenn du ein Vorstellungsgespräch hast, achte darauf, wie es sich anfühlt dort zu sein. Wie fühlt sich die Gegenwart der anwesenden Menschen an? Wie kongruent sind die Worte, die gesprochen werden und das Verhalten der Personen?

Wenn du einen Traumjob haben möchtest, dann hör auf dein Bauchgefühl. Meiner Erfahrung nach liegt es immer richtig.

Willst du das Thema Intuition vertiefen? Dann komm hier in meinen Minikurs 21 Tage zurück zur Intuition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.