Verändere das Gebrauchsmuster deines Gehirns

Klingt das komisch? Gebrauchsmuster des Gehirns? Möglicherweise! Aber tatsächlich ist das Gehirn ein Organ, das wir nutzen. Es speichert für uns Lebens- und Lernerfahrungen. Nun stell dir mal vor, du könnest mittels der Kraft deiner Gedanken, ein ganz neues Gebrauchsmuster prägen. Das wäre doch cool, oder?

Dann habe ich hier eine gute Nachricht: Genau das kannst du!

Wenn du dir also wünschst, mehr Selbstbewusstsein zu haben, über mehr Durchsetzungskraft zu verfügen, optimistischer zu sein und vieles mehr, dann kannst du das haben. Folgende Sätze stammen aus meinem Podcast interview mit Dr. Franz Hütter – Aktiv forschender und lehrender Wissenschaftler in Psycho-Genetik und Wirtschafts-Psychologie.

„[…] Es geht um Neuroplastizität. Das was du die längste Zeit deines Lebens mit dem Gehirn machst wird Einfluss auf die Stressachse haben, ein Stück weit ist auch Veranlagung mit dabei. Das heißt also, ob jetzt jemandes Stressachse sensibler reagiert auf ein und dasselbe Ereignis, hat vielleicht zu 20-30 Prozent etwas mit den Genen zu tun und natürlich mit frühen Lebenserfahrungen. Aber ganz ganz viel ist es einfach Lernerfahrung.“

In meinen Minikursen nutze ich genau diese Erkenntnisse aus der Hrinforschung. Denn die Neuroplatizität erlaubt es dir, ganz neue Erfahrungen zu sammeln und ein neues Verhalten zu lernen. Gerade wenn es darum geht, dass du dir wünschst, du hättest in manchen Situationen mehr Wahlmöglichkeiten für dein Verhalten.

Glaubst du daran, dass du noch neues Verhalten lernen kannst? Oder sagst du, so bin ich halt, ich finde mich damit ab?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.